Kongress Armut

Kongress Armut & Gesundheit

Am 5. und 6. März 2015 fand der Kongress Armut und Gesundheit unter dem Motto „Gesundheit gemeinsam verantworten“ an der TU Berlin statt. 2.300 Teilnehmende nahmen an beiden Kongresstagen teil, um sich gemeinsam über wirksame Strategien von Gesundheitsförderung und Prävention und gelungene Beispiele aus der Praxis auszutauschen.

Landungsbrücke
war als partizipatives Modellprojekt beim Workshop und Learning Café „Partizipative Gesundheitsforschung – Gesundheitliche Chancengleichheit gemeinsam erreichen“ unter der Leitung von Professor Dr. Michael Wright und Daniela Manke vertreten.

Kerstin Andresen saß als Stellvertreterin für die partizipativ arbeitende Evaluationsgruppe auf dem Podium und berichtete aus der Praxis. Im Anschluss stellten sich Kerstin Andresen und Katharina Ehmann den Fragen des interessierten Publikums im Learning Café und im anschließenden Fishbowl, die sich vor allem auf die praktische Umsetzung von partizipativer Qualitätsentwicklung bezogen.

Den Vortrag „Partizipative Evaluation im Kontext von Prävention und Gesundheitsförderung von jungen Menschen – eine Kooperation von Wissenschaft und Praxis“ finden Sie hier.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter
Kerstin Andresen

Kerstin Andresen

Referentin für Gesundheitsförderung / Projektkoordination “Landungsbrücke – Übergänge meistern!” Seelisches Wohlbefinden von jungen Menschen fördern

Hier gibt es mehr Posts...