Phase I

Projektphase I – IST-Analyse

Planung und Durchführung

In der ersten Projektphase ging es darum die Bedarfe und Bedürfnisse in den Settings Berufsvorbereitung und Hochschule und die Zielgruppenzugänge zu ermitteln. Dazu wurde eine qualitative Erhebung durchgeführt, an der junge Menschen und Multiplikator_innen aus den beiden Settings als Expert_innen dieser Lebenswelten beteiligt waren.
In Fokusgruppen wurde mit jungen Menschen über ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche bzgl. der Unterstützung in der jeweiligen Bildungsinstitution und für sie persönlich gesprochen. Der Gesprächsleitfaden enthielt folgende Aspekte:

  • persönliche und institutionelle Herausforderungen
  • Auswirkungen auf das körperliche und psychische bzw. seelische Wohlbefinden
  • persönliche und soziale Ressourcen
  • Unterstützung im privaten Bereich und in der Bildungseinrichtung
  • Wünsche nach interner und externer Unterstützung
  • Mediennutzung und Zugang zu Informationen

Aus der Berufsvorbereitung konnten für die Fokusgruppen insgesamt sechsundfünfzig freiwillige Schülerinnen und Schüler in fünf berufsvorbereitenden Maßnahmen in Hamburg gewonnen werden. An der Hochschule fanden sechs Fokusgruppen in drei Bachelor-Studiengängen (Pflegewissenschaften dual, Ökotrophologie, Gesundheitswissenschaften) mit insgesamt vierundvierzig Studierenden statt.

Multiplikator_innen aus den beiden Settings haben in Einzel- bzw. Teamgesprächen und am Runden Tisch die Bedarfe der jungen Menschen aus ihrer Sicht zusammengefasst.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter