Ringvorlesung

Ringvorlesung

Vom 02. November 2016 bis 01. Februar 2017 findet unsere Ringvorlesung "Gesund und gelassen studieren – geht das heutzutage noch?" an der Universität Hamburg statt.

Unter dem Motto "MACH DICH STARK: Seelisches Wohlbefinden von jungen Menschen fördern" führen Expertinnen und Experten in die aktuelle Forschung und Praxis zum Thema ein und informieren über Unterstützungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Universität. Zudem kommen Studierende zu Wort.

Termine

02.11.2016

ringvorlesung-1 0

Präsentation der thematischen Ausrichtung der Ringvorlesung/„Landungsbrücke – Übergänge meistern“ – das partizipative Modellprojekt für junge Menschen stellt sich vor
Kerstin Andresen, M. A., Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. / Angela Schwabl, Dipl.-Inform., Gleichstellungsbeauftragte, Fachbereich Informatik, Universität Hamburg

Video anschauen

16.11.2016

Ringvorlesung-2 0

Gesundheit und Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen in Hamburg – zum Stand der aktuellen Forschung/Ergebnisse aus der WHOJugendgesundheitsstudie
Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer / Dr. Fionna Klasen, Dipl.-Psych. / Dr. PH Veronika Ottová-Jordan, alle Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und –psychosomatik, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Video anschauen

23.11.2016

ringvorlesung-3 0

Unterstützungsmöglichkeiten zum Thema seelisches Wohlbefinden – was bieten die Krankenkassen?
Kathrin Herbst, Leiterin der Landesvertretung Hamburg, Verband der Ersatzkassen e.V.

Video anschauen

30.11.2016

Ringvorlesung 0

Was ist Stress? Und welche Stresssymptome zeigen sich bei Studierenden? Welche Methoden helfen?
Isgard Paetzold, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Trainerin, Landungsbrücke, Hamburg

Video anschauen

07.12.2016

Ringvorlesung 0

Welche Möglichkeiten der Unterstützung zur Förderung des seelischen Wohlbefindens bietet die Universität Hamburg?
Ronald Hoffmann, Dipl.-Psych., Referatsleitung Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung, Universität Hamburg

Video anschauen

14.12.2016

Diskriminierung und seelische Gesundheit – Input zu Ausgrenzungsformen, Auswirkungen von Diskriminierungen und mögliche Lösungswege
Anika Mannig, Referentin für Diversity, Stabstelle Gleichstellung, Universität Hamburg

Der Vortrag von Anika Mannig zum Thema Diskriminierung und seelische Gesundheit wurde aus Datenschutzgründen nicht gefilmt. Für am Thema Interessierte haben wir hier die Powerpoint-Präsentation zur Verfügung gestellt: Diskriminierung und seelische Gesundheit