Netzwerk

Netzwerk

Ohne Netz geht es nicht

In Netzwerkstrukturen zu arbeiten ist unser Grundsatz. Wir sehen Gesundheitsförderung als Querschnittsaufgabe, die nur zu bewältigen ist, wenn alle Akteure sie als wichtiges Anliegen erkennen und ihr Handeln darauf abstimmen. Im Modellprojekt sollen die Akteure verschiedener Settings verstärkt die Möglichkeit der Mitgestaltung und Partizipation erhalten.

Wir arbeiten für und mit Menschen: mit Institutionen, Kooperationspartnern, Forschung, Auftraggebern, Krankenkassen, Fachgremien. Uns allen gemeinsam liegt es am Herzen, dass jungen Menschen der Übergang von der Schule in die Berufsvorbereitung oder die Hochschule gelingt und dass das seelische Wohlbefinden gefördert wird.

Das Netzwerk besteht aus Akteuren aus den Bereichen:

Zielgruppen-Grafik

Wollen Sie Teil des Netzwerkes sein? Dann melden Sie sich gerne!

Kooperationspartner_innen

Unsere Kooperationspartner_innen unterstützen die Arbeit von Landungsbrücke durch fachliche Beiträge oder die aktive Mitwirkung bei der Projektdurchführung:

  • Produktionsschule Altona PSA
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg HAW
  • Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin KHSB, Institut für Soziale Gesundheit ISG
  • LI – Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
  • Universität Hamburg, Fachbereich MIN
Hat diese Seite Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter